Tattoo Aufklärung

Eine Tätowierung ist für immer.

 

Es gibt derzeit kein bekanntes Verfahren, dass garantiert eine Tätowierung spurlos verschwinden lässt.

 

 

Tätowierungen können einschränken.

Zwar werden Tätowierungen immer populärer, jedoch sind nicht unlängst überall gerne gesehen. Insbesondere bei der Wahl des Traumberufes gilt es das zu berücksichtigen. Vorlage und Ergebnis.

 

Die Tätowierung wird immer anders als aussehen als eine Zeichnung z.B. auf Papier. Je nach Hauttyp und auch Farbe kann es Abweichungen geben.

 

Zudem wird der Tätowierer ggfs. das Motiv anatomisch in Form, Größe und Farbe anpassen müssen. Eine exakte Vorschau auf das Ergebnis kann nie simuliert werden.

 

Komplikationen:

Allergien/Infektionen/Entzündungen. Trotz Einhaltung größtmöglicher Hygiene kann es zu Komplikationen kommen. Allergische Reaktionen und auch entzündliche Reaktionen sind möglich.

 

Auch die Gefahr einer Infektion ist nicht auszuschließen. Zur Vermeidung gehört auch eine richtige Pflege der Wunde. Eine gesundheitlich unbedenkliche Komplikation: „BlowOut“. Bedeutet, dass die Farbe in der Haut ähnlich Tinte auf den Löschpapier „ausläuft“. Das ist grundsätzlich nie auszuschließen und bedingt sich schlicht im Bindegewebe. Dem Tätowierer ist es nicht möglich, dieses Risiko im Vorfeld aus zu schließen. 

 

 

                                                                 INFO:

 

 

Tut das weh?

Je nach Körperstelle sehr unterschiedlich.

Besonders unempfindlich ist z.B. die Aussenseite des Oberarms, während die Innenseite sehr empfindlich ist. Die ersten 10 Minuten sind immer die schlimmsten, danach beginnt man sich an den Schmerz zu gewöhnen.
 

Wie Alt muss man sein, um sich tätowieren zu lassen?

In der Regel 18.

Jedoch ist es ab 16 mit Einverständniserklärung der Eltern möglich.

 

Was tun bei Allergien?

Die am häufigsten auftretende allergische Reaktion wird durch das in fast allen Tattoo–Farben enthaltene Glyzerin ausgelöst. Eine bestehende Glyzerin–Allergie sollte jedoch jedem Betroffenen bekannt sein.
Schwarze Farbe gilt generell als unproblematisch. Verschiedene Farbtöne können jedoch theoretisch durch die verwendeten Pigmente Allergien hervorrufen. Hier kann nur ein individuelles Beratungsgespräch für Sicherheit sorgen. Wir verwenden ausschließlich in Deutschland zugelassene und getestete Farben, die keinerlei unerwünschte Fremdstoffe enthalten.
 

Was tun bei Entzündungen etc.?

Auf jeden Fall "richtig!" behandeln!
Dazu muss zunächst festgestellt werden, ob es sich tatsächlich um eine Entzündung, Hautreizung, Allergie o.a. handelt.

Zur Sicherheit sollte man am Besten zu uns ins Studio kommen. Nur dann können wir individuelle Tipps und Empfehlungen geben. Tattoo–Komplikationen sind sehr selten.
Falls dennoch Komplikationen auftreten sollten, auf jeden Fall sofort vorbeikommen.

 

Hier finden Sie uns

Crowns-Tattoo-Studio-B

Sudetenlandstrasse 54
85221 Dachau

Kontakt

Natürlich sind wir auch per Whats App erreichbar.... oder Sie rufen einfach an unter

 

+49 (0)  8131 53 97 74, Studio

+49 (0) 1525 27 15 713, Katy mobil 

+43 (0) 6642 35 10 39, Karl mobil

 

oder nutzen unser Kontaktforumlar.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag    11-19 Uhr

Mittwoch: RUHETAG

Samstag                  11-16 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Crowns-Tattoo-Studio